Zum Inhalt springen

Wadenästhetische Chirurgie in der Türkei | Reduktion und Erweiterung

Die Operationen für die Probleme der übermäßigen Ausdünnung der Beine, übermäßiger Beugungen und übermäßiger Fettansammlung an Knien und Knöcheln werden als Beinästhetik bezeichnet. Fehlstellungen in der Wadenregion wirken sich negativ auf die Wahl der Kleidung aus.

Übermäßige Fettansammlungen an Knien und Knöcheln werden als Wadenästhetik bezeichnet. Diese Verzerrungen beeinträchtigen die Ästhetik des Kalbs, was sich negativ auf die Wahl der Kleidung auswirkt.

Fettabsaugung und Fettinjektion, Filler-Injektion, Wadenimplantat usw. werden verwendet. Diese Methoden müssen manchmal allein oder manchmal kombiniert angewendet werden. Beinprothesenoperationen und Füllungsanwendungen können bei Patienten mit unterschiedlicher Dicke oder Form zwischen den beiden Beinen oder bei Patienten mit einem verzerrten Aussehen empfohlen werden.

Fertige Spachtelmassen können ebenso verwendet werden wie der Einsatz von Spachtelmassen oder Ölinjektionen. In einigen Fällen sollten Fettabsaugung und Beinprothese zusammen angewendet werden.

Die hierfür verwendeten Implantate bestehen aus Silikon von gelartiger Konsistenz, umhüllt von einer äußeren Hülle, wie sie auch bei Prothesen zur Brustvergrößerung verwendet werden. Einmal platziert, kann es lebenslang im Körper verbleiben und schadet nicht. Die Operation wird unter Spinal-, Peridural- oder Vollnarkose durchgeführt

. An der Innenseite der Beinrückseite wird ein 3 cm langer Schnitt gemacht, der den Hautlinien direkt hinter dem Knie entspricht. Da dieser Einschnitt mit dem Faltenbereich zusammenfällt, wird die Narbe verdeckt.

Dauer der Galf-Ästhetik-Operation

Die Wadenästhetik-Operation dauert 1-2 Stunden. Die Stiche sind verdeckte Stiche und müssen nicht entfernt werden. In den ersten 2 Wochen nach der Operation sollten Krampfaderstrümpfe getragen werden.

Es wird empfohlen, im ersten Monat schwere körperliche Betätigung zu vermeiden. Wir können sagen, dass unsere Patienten, die sich nach dieser Operation frei in der Kleiderwahl fühlen, auch psychisch sehr zufrieden sind.

Neben der Silikonprothese sind Ölinjektionen oder Filler-Injektionen weitere gängige Anwendungen. Das Füllungsanwendungsverfahren wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bei Bedarf wird eine Füllerinjektion durchgeführt und die Patienten können unmittelbar nach dem Eingriff zu ihren normalen täglichen Aktivitäten zurückkehren.

Aufgrund der Anwendung der Füllung in örtlicher Betäubung und der schnellen Wiederaufnahme des sozialen Lebens geht auch die Präferenz der Patienten in diese Richtung.

Gründe, warum Patienten eine Beinoperation in Anspruch nehmen

Patienten greifen auf eine Beinoperation zurück, wenn sie im Verhältnis zu ihrer normalen Größe unter einer kleinen oder großen Wade leiden. Dazu gehören auch Patienten, die unter Muskel- oder Fettgewebsveränderungen im Wadenbereich leiden. Darüber hinaus können Wadendeformitäten durch verschiedene Krankheiten verursacht werden, bei denen die resultierenden Deformitäten ein großes Ausmaß erreichen, diese Deformitäten können zwischen den beiden Seiten asymmetrisch sein.

Unter den Krankheiten, die Muskelveränderungen in der Wade verursachen

  • Klumpfuß
  • Spastik
  • Poliomyelitis
  • Osteomyelitis
  • Verschiedene Verletzungen, einschließlich Verbrennungen, ausgedehnte Traumata, Frakturen, Nervenverletzungen im Zusammenhang mit Muskelschwund (Muskeldystrophie).

Lipödem (eine Art Lipom)

Patienten werden in vielen Fällen aus rein kosmetischen Gründen am Bein operiert. Einige Patienten sehen, dass das Bein oder die Wade speziell „eine kleine oder sehr große Größe hat“. Wenn der Zustand von außen einigermaßen vernünftig ist, in dem Sinne, dass das Bein eigentlich klein oder sehr groß ist, und der Zustand gleichzeitig mit psychischer Belastung verbunden ist und durch soziale Aktivität definiert wird (entsprechend der Schwere des Zustands) dann kann eine Beinoperation die Lebensqualität der Patienten in gewisser Weise verbessern. groß.

Vor einer Entscheidung für eine Wadenoperation müssen wir klären, ob die Erhöhung des Wadenmaßes auf eine Zunahme der Muskelmasse oder auf eine Fettansammlung zurückzuführen ist. Dies kann leicht festgestellt werden, indem Sie Ihre Haut mit Unterhautfettgewebe kneifen.

Alles, was zwischen den Fingern eingeklemmt werden kann, ist Fettgewebe. Wenn Sie in der Lage sind, 1-0,5 Zentimeter Fettgewebe (Fettgewebe) abzuklemmen, ist eine Wadenoperation, die darauf abzielt, es durch Fettabsaugung zu reduzieren, sinnlos, da die Vergrößerung der Wade durch Muskelhypertrophie verursacht wird.

Empfohlene Übungen zur Korrektur der ästhetischen Beinform

Die Beinform kann verbessert werden, indem man sich auf Sport verlässt oder darauf verzichtet, z. B. Zehenstand mit oder ohne Gewichte, Treppensteigen, Gehen und Springen haben alle die Fähigkeit, Wadenmuskeln aufzubauen, gemeinsam. Wenn Ihre Wadenmuskulatur klein ist, dann sollten Sie die genannten Übungen intensivieren und die Intensität steigern. Im Gegenteil, wenn Ihre Wadenmuskulatur sperrig ist, sollten Sie diese Art von Übungen vermeiden.

Operation zur Reduktion der Wadenmuskulatur

Der vorteilhafteste Weg ist die Exzision des Wadenmuskels (Muskel Gastrocnemius), und für die Teilresektion ist es weniger effektiv, es gibt eine zusätzliche Option, die verfügbar ist, die Innervation des Muskels zu durchtrennen.

Diese Operationsmethoden zur Korrektur der Wade (zu denen auch Botox-Injektionen zur Beinverkleinerung gehören) gelten als sicher, da sie die Funktion des Beines als Wadenmuskel trotz dessen langfristig nicht „negativ“ beeinflussen Größe, wird als Stützmuskel eingestuft, und andere Muskeln können im Falle ihrer Abwesenheit netzen und die ihr zugewiesenen Aufgaben ausführen.

Beinvergrößerung: Dieser Prozess wird durch Verwendung von Silikonimplantaten, Hyaluronsäure (deren Wirkung etwa anderthalb Jahre anhält) oder Eigenfettimplantation aus Ihrem eigenen Körper durchgeführt.

ClinMedica Plastic Surgery - Hair Transplantation and Dental Cosmetics Anonymously has 4.82 out of 5 stars 319 Reviews on ProvenExpert.com